Seminarprogramm

Gib der Liebe eine Chance
Seminar zur effektiven Aufarbeitung von Belastendem und Blockierendem
Sonntag, 06.06.21, 10.00 - ca. 18.00 h
Dieses Seminar ist gedacht für Menschen, die Schwierigkeiten in ihrem Leben haben – seien es Probleme in der Paarbeziehung, mit den Kindern, Erkrankungen unterschiedlichster Art, berufliche wie finanzielle Notlagen oder Aussichtslosigkeit, Neigung zu Depression, Unfall oder gar Selbstmord – all dies kann die Folge von sog. Verstrickungen mit dem eigenen Familiensystem sein. Ein solches - dem einzelnen nicht bewusstes – Verbundensein mit den heftigen Schicksalen anderer Familien-mitglieder kann im Seminar im Rahmen einer Familienaufstellung lösungsorientiert bearbeitet werden. Auf äußerst effektive Weise darf hier die Loslösung von Belastendem und Blockierendem geschehen. Das bringt Sie zurück in Ihre ursprüngliche Lebenskraft und lässt Sie fortan Ihr volles Potential leben.
Kursleitung: Siglinde Eschenbach (zertifiziert in Syst. Aufstellen DGfS)
Termin: Sonntag, 06.06., 10.00 – ca. 18.00 h
Kursgebühr: Aufsteller: 140 €/Nichtaufsteller: 40 €
Anmeldung
und Info:
08261-3668

Kinder, die uns an den Rand bringen --- ganz anders betrachtet - Vortrag
Für Eltern ist es manchmal fast nicht auszuhalten, wenn ihr Kind ein sehr auffälliges, zumeist auch extrem nerviges Verhalten zeigt. Die (verständ-lichen) Eltern-Reaktionen reichen von Ratlosigkeit und Verzweiflung bis hin zu Aggression.
Ob diese Kinder hyperaktiv sind, Angstzustände haben (auch in Bezug auf die Schule); stottern; unter Krankheiten leiden wie Asthma, Allergien, Neurodermitis, Magersucht, Bulimie; alkohol- oder drogensüchtig sind …. , meist wollen sie mit ihrem Verhalten einen Hilferuf aussenden. Denn:
Zieht man die systemische Sichtweise heran, zeigt sich sehr häufig, dass das Kind – in tiefer kindlicher Liebe – mit einem Familienmitglied „mit-leidet“. Diese sog. „Verstrickung“, also das „behindernde Verbundensein“ mit jemandem aus der Familie, oft auch aus einer früheren Generation, geschieht vollkommen unbewusst.
Mithilfe seines ungewöhnlichen Verhaltens bittet das Kind sein Umfeld darum, endlich in Ordnung zu bringen, was bisher nicht in Ordnung ist.
Im Vortrag wird dieser systemische Ansatz ausführlich erläutert. Zudem verdeutlichen zahlreiche Fallbeispiele, wie solche Verstrickungen im Rahmen einer Familienaufstellung aufgelöst werden und das Kind in der Folge wieder „zu sich kommt“ – und sein bislang auffälliges Verhalten ablegen darf.
Kursleitung: Siglinde Eschenbach (zertifiziert in Systemischem Aufstellen)
Termin: Donnerstag, 10.06., 19.30 – 21.00 h
Kursgebühr: 10 Euro
Anmeldung
und Info:
08261-3668

La-Si-Ta....für mehr Lebensfreude und Leichtigkeit!
La-Si-Ta steht für eine einfache, effektive und einzigartige Kombination von Lachen, Singen und Tanzen, geeignet für jeden Menschen jeden Alters. La-Si-Ta erfüllt dich mit Freude, Leichtigkeit, wirkt befreiend und entspannend. Es tut einfach der Seele gut und bringt dich zum Strahlen. Deine Kreativität, dein Wohlbefinden und deine Lebensqualität werden ganz automa-tisch besser, indem du es einfach tust. La-Si-Ta holt dich in deine Mitte zurück, sorgt für mehr Klarheit und Ausgewogenheit in deinem Leben. Einige Übungen aus dem Lachyoga, Liedgut aus dem heilsamen Singen, sowie leichte Elemente des freien Ausdruckstanzes verbinde und forme ich mit meinen eigenen Liedern, meinen Ideen sowie meiner Begeisterung und Krea-tivität zu La-Si-Ta. Vor allem ist La-Si-Ta sehr einfach, weil jeder Mensch Lachen, Singen und Tanzen kann. Bei La-Si-Ta gibt es kein perfekt Sein, sondern jeder Mensch darf so sein und
sich ausdrücken, wie er eben ist.
Kursleitung: Helmut Bussjäger (Klangtherapeut und zert. Singleiter für
heilsames Singen)
Termin: Freitag, 21.05., 19.30 – 21.30 h
Kursgebühr: 15 €uro pro Abend oder alle 4 Termine* im Paket: 50 €uro

Anmeldung
und Info:
schriftlich per mail an info@la-si-ta.de oder 0174/6039996